Allerheiligenkapelle, Kreuzgang

Allerheiligenkapelle und Kreuzgang

Allerheiligenkapelle

Um den Chor der Meißner Kirche legt sich eine kleinteilige Baugruppe. Der abschüssige Berghang erforderte hohe Unterbauten, um den Höhenunterschied auszugleichen. Über einem solchen Untergeschoß erhebt sich die Allerheiligenkapelle. Der alte Kapitelsaal des Meißner Domkapitels wurde 1296 eingeweiht. Der rechteckige Saalraum erscheint schlicht, aber doch elegant. In die glatten, unverzierten Wände sind schmale Fenster eingeschnitten. Nur an der östlichen Wand öffnet sich ein repräsentatives vierbahniges Maßwerkfenster. Das Kreuzrippengewölbe scheint über dem Raum zu schweben, denn es wird nicht von Diensten, sondern von Konsolen weit oben an der Wand getragen. Der unbekannte Baumeister nahm sich wahrscheinlich Refektorien und Kapitelsäle der Zisterzienserklöster zum Vorbild.

>> mehr Information

Im ausgehenden 15. Jahrhundert ließ das Domkapitel um die Allerheiligenkapelle weitere Bauten errichten. Dombaumeister Klaus leitete 1489 die Bauarbeiten. Die neue Sakristei nimmt den Bereich zwischen dem Chor und der Albrechtsburg ein. Die spätgotischen Formen des benachbarten Schlosses sind fortgeführt. Aus einer Rundstütze kommt ein Zellengewölbe mit untergelegten Rippen hervor. An die Allerheiligenkapelle schließt sich das zweigeschossige Kapitelhaus an. Oben wurde ein behaglicher Raum für die Beratungen des Domkapitels eingerichtet, die Kapitelstube. Auch der Kreuzgang geht auf Dombaumeister Klaus zurück. Die Gewölbegänge, die sich um einen kleinen Hof legen, wurden 1490/91 errichtet. Die tief ansetzenden Arkaden wachsen aus massiven Pfeilern hervor. Eindrucksvoll ist das Zellengewölbe. Die tiefen Einbuchtungen, genannt Zellen, werden von scharfen Graten getrennt. Das einfallende Licht läßt einige Zellen hell aufstrahlen, während andere Bereiche im diffusen Dunkel verschwinden.

Nach oben

Nächste Sonderführung

5 Einträge gefunden

Sonderführung: "Der Wein erfreue des Menschen Herz" Psalm 104

26. August 2017 14:00 Uhr
  Der Wein ist eines der ältesten Getränke der Menschheit. Er spielt bereits in der Bibel eine...

Die Königin der Instrumente - Sonderführung zum 7. Deutschen Orgeltag

10. September 2017 15:00 Uhr
"Die Orgel - Königin der Instrumente" Domkantor Jörg Bräunig stellt im Rahmen einer...

Sonderführung zum Tag des offenen Denkmals

10. September 2017 17:00 Uhr
"Höckriger Turm & Dachboden" In Zusammemnarbeit mit dem Ortskuratorium Meißen der...

Sonderführung: Der Meißner Dom zwischen Prag und Wittenberg

30. Oktober 2017 14:00 Uhr
- auf dem Weg von Jan Hus zu Martin Luther   Domführerin Ute Fogarascher Treffpunkt /...

Sonderführung: Zwischen Tod und ewigem Leben

25. November 2017 14:00 Uhr
Der Meißner Dom als mittelalterliche Grablege Sonderführung zum Ewigkeitssonntag -...

Nach oben