Orgeln

Die Eule - Orgel

Erbauer: Eule Orgelbau Bautzen / Sachsen
Baujahr: 1972
Generalüberholung: 1999/2000 und 2008


Disposition (Die Bezifferung erfolgt in der Reihenfolge der Nummerierung am Spieltisch)

Pedal Hauptwerk (I. Manual)
1 Prinzipal 16´ 14 Rohrpommer 16´
2 Subbass 16´ 15 Prinzipal 8´
3 Oktavbass 8´ 16 Gedacktflöte 8´
4 Barem 8´ 17 Oktave 4´
5 Gemshorn 4´ 18 Rohrflöte 4´
6 Dolkan 2´ 19 Gemsquinte 2 2/3´
7 Basszink 3fach 20 Oktave 2´
8 Mixtur 5fach 21 Cornett 3fach
9 Posaune 16´ 22 Mixtur 5-7fach
10 Feldtrompete 4´ 23 Fagott 16´
    24 Trompete 8´
 
Koppel  
11 Hauptwerk / Pedal 25 Schwellwerk / Hauptwerk
12 Schwellwerk / Pedal 26 Brustwerk / Hauptwerk
    13 Brustwerk / Pedal
 
Schwellwerk (II. Manual) Brustwerk (III. Manual)
27 Musiziergedackt 8´ 40 Rohrgedackt 8´
28 Weidenflöte 8´ 41 Pommer 4´
29 Quintade 8´ 42 Dulzian 2´
30 Prinzipal 4´ 43 Terzflöte 1 3/5´
31 Sextade 4 44 Oktävlein 1´
32 Oktave 2´ 45 Zimbel 3fach
33 Sifflet 1´ 46 Gemshornregal 8´
34 Gemsquinte 1 1/3´ 47 Tremulant
35 Sesquialtera 2fach
36 Scharfzimbel 5fach
37 Rohrkrummhorn 16´
38 Schalmey 8´
39 Tremulant

Spielhilfen
Jalousie-Schweller Schwellwerk (II. Manual) und Brustwerk (III. Manual)
elektronische Setzerkombination
Zungen ab, Tutti

Die Eule-Orgel im Dom, Foto:A. Weinhold

Die neue Truhenorgel

Erbauer: Orgelbau- Musikwerkstatt Andreas J. Schiegnitz, Albsheim

Baujahr: 2015     

Disposition

Copel 8`

Holzgedeckt (weite Mensur), Deckel und Boden aus Akazie, Seiten aus Fichte. Innen mit Bolus (erdpigmentierte Farbe auf Kaseinbasis) ausgestrichen zur besseren Klangbündelung

Principal 8`

Offen ab c° aus Elsbeer/Rotzeder, Innen mit Bolus ausgestrichen zur besseren Klangbündelung. Stimmvorrichtung mit Holzplättchen                            C-H als Transmission aus Copel 8`, c°-a° als Transmission aus Flöte 4`


Flöte 4`

Offen ab C aus Elsbeer/Rotzeder, Innen mit Bolus ausgestrichen zur besseren Klangbündelung. Stimmvorrichtung mit Holzplättchen/Zinndeckeln

Octav 2`

Offen aus Elsbeer/Rotzeder, Innen mit Bolus ausgestrichen zur besseren Klangbündelung. Stimmvorrichtung mit Holzplättchen/Zinndeckeln

Klaviatur

verschiebbar auf a´ = 415 / 440 / 465 Hz

Tonumfang C - f´´´

Windversorgung                           

Keilbalg mit Vorbalg und isoliertem Motor im Untergehäuse

Die neue Truhenorgel von Orgelbaumeister Andreas Schiegnitz Foto: P. Vohland

Nach oben

Nächste Termine

5 Einträge gefunden

Jahresprogramm Dom-Musik 2018

08. Dezember 2017 - 31. Dezember 2018 Uhr
Download Jahresprogramm Dom-Musik 2018

"Raum-Klang-Fürstenpracht im Advent"

16. Dezember 2017 15:30 Uhr
Erleben Sie das gemeinsame Angebot der Albrechtsburg Meissen und dem Hochstift Meißen mit dem Dom....

30 Minuten Orgelmusik zum Advent

16. Dezember 2017 16:00 Uhr
Orgelmusik alter und neuer Meister sowie Improvisationen zu Adventsliedern Domkantor Jörg Bräunig...

"Raum-Klang-Fürstenpracht im Advent"

23. Dezember 2017 15:30 Uhr
Erleben Sie das gemeinsame Angebot der Albrechtsburg Meissen und dem Hochstift Meißen mit dem Dom....

30 Minuten Orgelmusik zum Advent

23. Dezember 2017 16:00 Uhr
Orgelmusik alter und neuer Meister sowie Improvisationen zu Adventsliedern Domkantor Jörg Bräunig...

Nach oben