Domkantor

Domkantor Thorsten Göbel, 1976 in Wiesbaden geboren, begann seine musikalische Ausbildung im siebten Lebensjahr. Seinen ersten Orgelunterricht erhielt er 1989, seine erste Anstellung als Organist und Chorleiter ein Jahr später.
1995 begann er sein Studium in Frankreich an der Ecole nationale de musique et danse de Valence. Göbel studierte Orgel bei Dominique Joubert, Titularorganist der Kathedrale Valence und war selbst Organist an der Eglise St. Jean in Grenoble. 1996 folgte das Studium der Evangelischen Kirchenmusik an der Musikhochschule Würzburg mit dem Abschluss des A-Examens und 2002 beendete er erfolgreich das Aufbaustudium in dem Fach Dirigieren/Orchesterleitung.
Von Juli 2002 bis Oktober 2019 war Thorsten Göbel als Kantor der Evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Oberkassel für die Gestaltung der kirchenmusikalischen Chor- und Orchesterarbeit verantwortlich. Er hat die Konzertreihe „Oberkasseler Orgelfrühling“ und die „Konzertreihe an der Barockorgel“ im Festsaal unter der Auferstehungskirche ins Leben gerufen. Mit der Kantorei Oberkassel wirkte er auch über die gemeindliche Arbeit hinaus. Neben seiner vielfältigen Tätigkeit als Kirchenmusiker, hat er sich zusätzlich als Orgelsachverständiger fortgebildet und war 13 Jahre lang Landtagsorganist am Landtag von Nordrhein-Westfalen.

Thorsten Göbel wurde zum 14. Oktober 2019 als Domkantor am Dom zu Meißen berufen. Mit jährlich 140 Orgelkonzerten, 15 Meißner Domkonzerten, den zahlreichen Dom- und Bischofsgottesdiensten und der Arbeit mit dem Domchor und der Domkurrende Meißen strahlt seine Tätigkeit weit über den Meißner Burgberg hinaus. 2021 startete er die Touren „organ & bikes“ und 2022 „organ & crimes“. Anlässlich der Neuen Burgfestspiele Meißen hat er 2023 die Uraufführung der Festspielmusik „1423“ von Maximal Otto und die Kirchenoper „Curlew River“ von Benjamin Britten dirigiert. Ende 2023 präsentierte er das Jahrhundertprojekt „Neue Domorgel Meißen“ der Öffentlichkeit. www.dom-zu-meissen.de/neue-domorgel

Am 23.11.2023 wurde Göbel von der Sächsischen Staatsministerin für Kultur und Tourismus Barbara Klepsch als „Tourismusheld“ für sein Engagement in der Kategorie Kultur- und Freizeitwirtschaft im sächsischen Tourismus ausgezeichnet.

regelmäßige Konzerte

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

einmalige Konzerte

PASSIONSKONZERT

23.03.2024 | 18:00 Uhr

Johann Sebastian Bach - Psalm 51 „Tilge Höchster meine Sünden“ und Knut Nystedt "Stabat Mater"